Aktuelles

Tagung_Sibiu_2.jpg

Wer sind die Erben des kulturellen Erbes der Deutschen in sowie aus Rumänien und wie gehen sie damit um?

Im Rahmen der internationalen Tagung „Migration und Identität im rumänischen Kulturraum“ hat das IdGL, vertreten durch Dr. habil. Mathias Beer, zusammen mit Kooperationspartnern aus Hermannstadt und München das Panel „Die Rumäniendeutschen. Migration und kulturelles Erbe nach 1945“ organisiert.
weiter lesen...
Hermannstadt_Mai_2019_kl.jpg

Die Ausstellung „Fließende Räume“ setzt ihre Rumänientour fort

Die zweite Rumänien-Etappe führt die Ausstellung „Fließende Räume. Karten des Donauraums, 1650-1800“ nach Hermannstadt (Sibiu), wo sie am 31. Mai 2019 im Ausstellungsraum des Rathauses am Großen Ring eröffnet wurde.
weiter lesen...
Hermannstadt_Kooperation_kl.jpg

Kooperationsvereinbarung mit dem Hermannstädter Forschungsinstitut der Rumänischen Akademie

Am 31. Mai 2019 wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde Tübingen und dem Institut für Soziohumane Forschungen der Rumänischen Akademie (Institutul de Studii Socio-Umane al Academiei Române) abgeschlossen.
weiter lesen...
Buchdeckel_Schriftenreihe_22_kl.jpg

Neuerscheinung: Krieg und Zwangsmigration in Südosteuropa 1940-1950

Beer, Mathias (Hg.): Krieg und Zwangsmigration in Südosteuropa 1940-1950. Pläne, Umsetzung, Folgen = War and forced migration in South Eastern Europe, 1940-1950. Stuttgart : Steiner, 2019.
weiter lesen...
florianssaeule1.jpg

Migration und Kulturerbe der Rumäniendeutschen nach 1945

Im Rahmen der internationalen Tagung „Migration und Identität im rumänischen Kulturraum. Multidisziplinäre Zugänge“ vom 23.-25. Mai 2019 in Hermannstadt (Sibiu), Rumänien, findet das von der Universität Lucian Blaga in Hermannstadt, dem IKGS in München und dem IdGL in Tübingen vorbereitete Panel „Die Rumäniendeutschen. Migration und Kulturerbe nach 1945“ statt.
weiter lesen...
Trienter_Konzil_kl.jpg

Neuerscheinung: Das Trienter Konzil und seine Rezeption im Ungarn des 16. und 17. Jahrhunderts

Das Trienter Konzil und seine Rezeption im Ungarn des 16. und 17. Jahrhunderts. Hrsg. von Márta Fata, András Forgó, Gabriele Haug-Moritz und Anton Schindling. - Münster : Aschendorff 2019.
weiter lesen...
Buchdeckel_Schriftenreihe_23.JPG

Neuerscheinung: Religion und Gewalt. Ostkroatien und Nordbosnien 1941-1945

Simon, Daniela: Religion und Gewalt. Ostkroatien und Nordbosnien 1941-1945. Stuttgart : Steiner, 2019.
weiter lesen...
Workshop_Nov_18.JPG

Workshop „Netzwerke und NS-Belastung zentraler deutscher Behörden“

Am 16. und 17. November 2018 fand der Workshop „Netzwerke und NS-Belastung zentraler deutscher Behörden“ statt.
weiter lesen...
IdGL_Tagung_2018.JPG

Jahrestagung des IdGL: Migration und Sehnsuchtsräume im Osten (18. und 19. Jahrhundert). Erfahrungswelten „gemeiner“ Leute

Die Jahrestagung des IdGL wird vom 22. bis 24. November 2018 in Kooperation mit dem Nordost-Institut - Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen in Nordosteuropa (IKGN), Lüneburg, durchgeführt.
weiter lesen...

Gedenkstein „Lager auf der Schlotwiese“ am 2. Oktober eingeweiht

In Anwesenheit von Dr. Fabian Mayer, Bürgermeister der Stadt Stuttgart, Herbert Hellstern, Beauftragter des Innenministeriums Baden-Württemberg für heimatvertriebene Landsleute und Aussiedler sowie Frank Jung, dem Leiter des historischen Archivs der Porsche AG fand unter großer öffentlicher Beteiligung die Einweihung des Gedenksteins statt. Dr. Mathias Beer, der Initiator des Gedenksteins, hielt dabei die Festansprache.
weiter lesen...