Publikationen Bianca Hepp

Publikationen

Zusammen mit Jana Stöxen (Regensburg): Perspektiven auf Rumänien und die Moldau / Perspectives on Romania and Moldova / Perspective asupra României și Republicii Moldova (Tagungsbericht), 12.5.2021

„Slovaks simply want to live in a decent country as decent people“ – Interview mit dem Aktivisten Peter Nagy für FOMOSO (Forum für Mittelost- und Südosteuropa), 14.1.2019

Vorträge

“Belonging and non-belonging to communities of remembrance and the influence of the Corona Pandemic”. Presentation at the international colloquium “Juden und Deutsche im östlichen Europa/ Shared Histories? Germans and Jews as Minorities in Eastern Europe”, hosted by Themendossier "Deutsche und Juden im östlichen Europa – Aspekte einer historischen Verflechtung?". Online, 9.6.2021

„’Mit Russland hab‘ ich nix am Hut’ – Selbstverortung bei Kindern und Enkeln von Eingewanderten aus dem Kaukasus”. Vortrag im Rahmen der XVI. Internationalen Slavistischen Konferenz „Junge Slavistik im Dialog", Institut für Slavistik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Online, 23.4.2021

“Was haben Pufuleți und Fotografien von Gräbern gemeinsam? Einblicke in die Ethnografie einer Erinnerungsgemeinschaft”. Vortrag im Online-Studierendenkolloquium “Perspektiven auf Rumänien und die Moldau”, Lehrstuhl für Rumänistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Online, 20.2.2021

“Teilhabe und Nicht-Teilhabe an Erinnerungsnetzwerken. Betrachtet am Beispiel von Hamroth e.V. und den "Treffungen" der Kaukasus-Schwaben.”  
Vortrag im Rahmen des Promovierendenkolloquiums des Ludwig-Uhland-Instituts für Empirische Kulturwissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Online, 29.1.2021

“Partizipation und Zugehörigkeitsgefühl. Erinnerungspraktiken rund um Hamroth/Homorodu de Jos (RO) und die Teilhabe von jungen Menschen”.  
Vortrag im Rahmen der Online-Konferenz “Kulturerbe der Deutschen in Südosteuropa”, Gutenberg-Studentenverein Cluj. Online, 18.12.2020

“’Essen ist das, was bleibt’ - Kinder von deutschen Einwander*innen aus dem Kaukasus”. Vortrag im Rahmen des Kulturhistorischen Seminars
2020 „Kultur – Zivilgesellschaft – Wissenschaft: international“.  
Online, 13.10.2020

Zusammen mit Allyn Schachtschabe, B.A. Südosteuropastudien und Michaela Lennerová, M.A. Südosteuropastudien: „Die Donau am Eisernen Tor – ein Reisebericht aus der serbisch-rumänischen Grenzregion“.  
Vortrag bei den „Rumänischen Kulturtagen Jena“, 2.2.2018