Online-Publikationen und Buchvorstellungen

Das Ende des Ersten Weltkriegs und seine Folgen im Donauraum. Hrsg. von Márta Fata u. Olivia Spiridon. Tübingen 2022.

Der Erste Weltkrieg brachte mit seinen politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Erschütterungen fundamentale Konsequenzen auch für die gesellschaftliche Entwicklung Ostmittel- und Südosteuropas. Die territorialpolitische Neuordnung floss in zählebige nationale Erzählungen und formte Erinnerungen, die in den verschiedenen Ländern, bei der Mehrheitsbevölkerung und den Minderheiten, unterschiedlich ausfallen. Der vorliegende Band - hervorgegangen aus einer Vortragsreihe, die von den Forschungsbereichen „Neuere Geschichte“ und „Literaturwissenschaft“ in Tübingen, Freiburg i. Br., Stuttgart und Ulm durchgeführt wurde - beleuchtet Deutungen und Folgen des Ersten Weltkriegs aus der Perspektive der beiden Disziplinen.

Online-Publikation des IdGL


Donau - Topoi und Topographien

Das Donau-Portal ist work in progress. Es stellt die Möglichkeit dar, Kooperationen in verschiedenen Donau-Projekten, die laufend neue Ergebnisse hervorbringen, mit der Veröffentlichung von Aufsätzen in diesem breiten Rahmen zu begleiten. Das Portal Topoi und Topographien soll einen offenen Prozess des Auffindens, der Gegenüberstellung, der poetischen Ausführung und Sinnkonstitution von Metaphern, Motiven und rhetorischen Orten beherbergen, in dem die Verbindung zur Räumlichkeit des Flusses in den Vordergrund tritt.

Link zum Donau-Portal


Online-Diskussion: Hatzfeld. Ordnungen im Wandel

Hatzfeld ist durch seine Ansiedlungsgeschichte, die demografische Struktur, das wirtschaftliche sowie kulturelle Leben und die wechselnde Grenzlage eine singuläre regionale Erscheinung. Der Ort stand im Fokus eines interdisziplinär ausgerichteten Gemeinschaftsprojekts des IdGL. Das Ergebnis des Projekts ist der Band Hatzfeld. Ordnungen im Wandel.

Es diskutieren:

Dr. habil. Robert Born, Kunsthistoriker aus Berlin
apl. Prof. Dr. Márta Fata und Dr. Olivia Spiridon vom IdGL
Walter Tonţa, verantwortlicher Redakteur der Banater Post in München
Prof. Dr. Reinhard Johler, Leiter des IdGL, Herausgeber des Bandes und Moderator der Diskussion

Link zum Film