Lehrveranstaltungsarchiv

Wintersemester 2016/17

Prof. Dr. Carl Bethke

Geschichte Jugoslawiens: Politik, sozialer Wandel, Lebenswelten
Vorlesung
Donnerstag 16 c.t.-18 Uhr. OSA-Keplerstraße, Hörsaal Keplerstraße 001

Kulturanalyse des Regionalen: Migration und „Kollektive Erinnerung“: Die „Vertreibung der Deutschen aus Ostmitteleuropa“ und die „Gastarbeiter“Kulturanalyse des Regionalen: Migration und „Kollektive Erinnerung“: Die „Vertreibung der Deutschen aus Ostmitteleuropa“ und die „Gastarbeiter“
Seminar
Freitag 10 c.t.-12 Uhr. Osteuropainstitut, Kleiner Übungsraum

Migration und „Kollektive Erinnerung“: Die „Vertreibung der Deutschen aus Ostmitteleuropa“ und die „Gastarbeiter“
Seminar
Freitag, 10 c.t.-13 Uhr. Hegelbau - Großer Übungsraum (Osteuropa) R.28

apl. Prof. Dr. Márta Fata

Imperien im Vergleich. Das Habsburger und das Russische Reich im 18. Jahrhundert
Seminar
Dienstag, 16 c.t.-18 Uhr. Hegelbau - Großer Übungsraum (Osteuropa) R.28

Prof. Dr. Reinhard Johler

Ethnographisches Forschen (mit kl. ethnographischer Studie): „Integrationspolitischer Diskurs“. Reden über die Folge der „Flüchtlingskrise“
Seminar
Dienstag, 18 c.t.-20 Uhr. Ludwig-Uhland-Institut (LUI) / Landratsamt Tübingen (Wilhelm-Keil-Straße 50)

Kulturanalyse des Regionalen: Flüchtlingsvolkskunde: Ein Tag in Deutschland
Seminar
Dienstag, 14 c.t.-16 Uhr. Ludwig-Uhland-Institut (LUI), Haspelturm/Kalte Herberge, Seminarraum 4

Studienprojekt III Abschluss: How "diverse" is Eberhard Karl? Unsere Universität - unsere VielfaltStudienprojekt III Abschluss: How "diverse" is Eberhard Karl? Unsere Universität - unsere Vielfalt
Projekt
Mittwoch, 14 c.t.-18 Uhr. Ludwig-Uhland-Institut (LUI)

Theorien und exemplarische Felder Europäischer Kulturforschung: „Integrationspolitischer Diskurs“. Reden über die Folge der „Flüchtlingskrise“
Seminar
Dienstag, 18 c.t.-20 Uhr. Ludwig-Uhland-Institut (LUI) / Landratsamt Tübingen (Wilhelm-Keil-Straße 50)

Dr. Olivia Spiridon

Modellierung von Grenzräumen in zeitgenössischen deutschsprachigen Migrantentexten
Proseminar
Donnerstag, 12 c.t.-14 Uhr. Neuphilologicum, Seminarraum 030

Sommersemester 2016

Dr. Mathias Beer

Migration und Ernährung. Fremde Küchen in der Bundesrepublik
Hauptseminar
Mittwoch 16 c.t.-18 Uhr. VG (Verfügungsgebäude), Raum 001

Prof. Dr. Carl Bethke

Das „Nationalitätenproblem“, die „Minderheitenfrage“ und Vorstellungen „kultureller Identität“ in Europa: Theoretische Konzeptionen und politische Praxis
Hauptseminar
Freitag 14 c.t. -16 Uhr. Ludwig-Uhland-Institut

Der Erste Weltkrieg in Südosteuropa und dem östlichen Mittelmeerraum: Interpretation und Erschließung ausgewählter digitaler Quellen zu Ereignis und Erinnerung

Proseminar
Freitag 10-12 Uhr. Osteuropa-Institut (Hegelbau)

Österreich-Ungarn 1867-1918: Grundlagen und aktuelle Forschungsfelder
Vorlesung/Hauptseminar
Donnerstag 16-18 Uhr. IdGL Seminarraum (Mohlstraße 18)

apl. Prof. Dr. Márta Fata

Franz Joseph I. von Österreich-Ungarn (1830-1916) und sein Reich
Hauptseminar
Mittwoch 14 c.t.-16 Uhr. IdGl Seminarraum (Mohlstraße 18)

Prof. Dr. Reinhard Johler

Exemplarische Felder der Kulturanalyse mit empirischer Übung: Migration
Seminar
Dienstag 14 c.t.-16 Uhr. Ludwig-Uhland-Institut. Haspelturm/Kalte Herberge - Seminarraum

Institutskolloquium Aktuelle Forschungen
Kolloquium
Donnerstag 18 c.t.-20 Uhr Ludwig-Uhland-Institut. Haspelturm/Kalte Herberge - Ausstellungsraum

Studienprojekt II: How „diverse“ is Eberhard Karl? Unsere Universität – unsere Vielfalt
Projekt
Mittwoch 14 c.t.-18 Uhr. Ludwig-Uhland-Institut. Haspelturm/Kalte Herberge - Seminarraum

Theorien und exemplarische Felder europäischer Kulturforschung: Kulturelles Erbe
Exkursionsseminar
Dienstag 16 c.t.-18 Uhr. Ludwig-Uhland-Institut. Haspelturm/Kalte Herberge - Seminarraum

Dr. Olivia Spiridon

Städte an der Donau
Proseminar
Blockseminar:
vom 21. bis zum 24. April 2016 auf der Donau-Insel Szentendre in der Nähe von Budapest

Wintersemester 2015/2016

Prof. Dr. Carl Bethke

Deutschsprachige Zeitungen aus Ost- und Südosteuropa (19. und 20. Jahrhundert)
Proseminar
Freitag 14-16 Uhr. Hegelbau. Großer Übungsraum (R 028)

Die „Deutschen in Jugoslawien“ und ihre Nachbarn: Die Politik „ethnischer Identität“ im 20. Jahrhundert
Hauptseminar
Freitag 10-12 Uhr. Ludwig-Uhland-Institut (Museum Schloss Hohentübingen). Ausstellungsraum.

Die Deutschen in Südosteuropa seit 1918

Vorlesung
Donnerstag 16-18 Uhr. OSA-Hörsaal Kepplerstraße 001

Themen der Kulturwissenschaft: EKW - Geschichte und Gegenwart in Ost und West / Cultural and Historical Anthropology - Past and Present in East and West

Kolloquium


apl. Prof. Dr. Márta Fata

Geschichte der Donauschwaben vom 18. Jahrhundert bis heute – in Objekten, Bildern und Dokumenten
Hauptseminar
zusammen mit Dr. Joachim Brüser (Stadtarchiv Kirchheim unter Teck) und Stefanie Schwarzenbek M.A. (Städtisches Museum Kirchheim unter Teck)
Mittwoch 16-18 Uhr, Seminarraum des IDGL, Mohlstraße 18


Dr. Olivia Spiridon

Der Erste Weltkrieg in deutschsprachigen Texten aus Südosteuropa (Literatur, Tagebücher, Periodika)
Proseminar
Donnerstag 14.15-16 Uhr, Neuphilologicum, Seminarraum 034


Matthäus Wehowski, M.A.

Nation und Religion - Staatsbildungsprozesse im östlichen Europa der Zwischenkriegszeit
Übung
Donnerstag 16-18 Uhr, Großer Übungsraum, Hegelbau (Erdgeschoss)

Sommersemester 2015

Dr. Mathias Beer

8. Mai 1945. Kriegsende in Deutschland – Niederlage und Befreiung
Dienstag, 16.00-18.00 Uhr, IdGL, Seminarraum


Prof. Dr. Carl Bethke

„Kreuzungen“: Deutsche und ungarische Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert
Proseminar
Donnerstag 12-14 Uhr. Seminarraum des Instituts für Donauschwäbische Geschichte und Landeskunde (Mohlstr. 18).

"Konfessionsnationen", Minderheiten und der Einfluss des Milet-Systems: Südosteuropa und der östliche Mittelmeerraum im Übergang zwischen Imperium und Nationalstaat, ca. 1908-1930
Freitag 10-12 Uhr. Hegelbau. Großer Übungsraum (R 028)

Südosteuropa im Zweiten Weltkrieg
Vorlesung
Donnerstag 16-18 Uhr. OSA-Hörsaal Kepplerstraße 001.


Mate Eichenseher

Stadtleben und Kulturkonsum im östlichen Europa des 19. Jahrhunderts
Freitag, 14.00-16.00 Uhr, Institut für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde


PD Dr. Márta Fata

Europa in Bewegung. Ursachen und Folgen von Migrationen in der Neuzeit
Hauptseminar
Blocksitzungen am 09.05., 15.05., 23.05. und am 06.06.2015, jeweils 9-15 Uhr, Seminarraum des IDGL, Mohlstraße 18


Dr. Karl-Peter Krauss

Siedlungsgeographie Ostmitteleuropas
Donnerstag, 14.00-16.00 Uhr, Geographisches Institut


Dr. Olivia Spiridon

Blockseminar „Identitätslandschaft Donau“
vom 30. April bis zum 3. Mai 2015 in Kisoroszi auf der Szentendre-Insel bei Budapest
Weitere Informationen auf der Webseite des Projekts „An der Donau. Ein europäisches Literaturprojekt“
www.danubylon.net



Wintersemester 2014/2015

Prof. Dr. Carl Bethke

Die österreichisch-ungarische Verwaltung in Bosnien und Herzegowina (1878-1918): Erfahrungen mit Herrschaft und Interkulturalität am Beginn der Moderne

Bevölkerungsmanagement. Staat, Mobilität und Diversität


PD Dr. Márta Fata

Die Siedlungsmigration in der Habsburgermonarchie, in Preußen und Russland im 18. Jahrhundert im Vergleich


Dr. Olivia Spiridon

Szenerien der Ankunft. Die deutsche Literatur aus Rumänien nach der Übersiedlung in die Bundesrepublik

Sommersemester 2014

Dr. Mathias Beer

Lager als Lebensform in Deutschland nach 1945


Jun.Prof. Dr. Carl Bethke; Dr. Olivia Spiridon

„Deutsche" und ihre Nachbarn in Südosteuropa: „Doing ethnicity" in literarischen Texten

Wintersemester 2013/2014

PD Dr. Márta Fata

Neulandgewinnung und Migration zwischen 1700 und 1850: die Habsburgermonarchie, Preußen und andere deutsche Staaten im Vergleich


Prof. Dr. Reinhard Johler / Josef Wolf

Kulturanalyse des Regionalen: Die Geschichte von Vertreibung und Integration in Baden-Württemberg

(Exkursionsseminar für Studierende im BA-Studiengang HF, NF Modul B 6.1 (PO2010)


Dr. Olivia Spiridon

Identität und Gedächtnis in Migrantentexten deutschsprachiger Gegenwartsautoren


Jun.Prof. Dr. Carl Bethke

Deutsche und Juden in Ostmittel- und Südosteuropa, 1860-1960. Vom Zusammenleben zum Holocaust

Oberseminar für für Examenskandidaten und Doktoranden

Südost- und Ostmitteleuropa nach 1945. Eine transnationale Geschichte

Sommersemester 2013

Dr. Mathias Beer

Deutsche Minderheiten in Südosteuropa 1918-1950. Zwischen Minderheitenschutz und Migration (Hauptseminar)


Prof. Dr. Reinhard Johler

Kulturelles Übersetzen (Exemplarische Felder der Kulturanalyse)


Dr. Karl-Peter Krauss

Siedlungsgeographie Ostmitteleuropas. Seminar zur Regionalen Geographie


Jun.Prof. Dr. Carl Bethke; Prof. Dr. Klaus Gestwa

Das Jahrhundert der Großstädte. Urbanisierung in Ost- und Südosteuropa 1800-1914 (Hauptseminar)


Jun.Prof. Dr. Carl Bethke

Die Geschichte Kroatiens im 19. und 20. Jahrhundert (Proseminar)


Frank Bauer, M.A.; Danijela Stjepic, M.A.

Die interethnischen Beziehungen der Deutschen in Südosteuropa am Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts

(Übung) Mit einer Exkursion in das Donauschwäbische Zentralmuseum Ulm

Wintersemester 2012/2013

Jun.Prof. Dr. Carl Bethke

Der Zweite Weltkrieg im Gebiet des ehemaligen Jugoslawien


Jun.Prof. Dr. Carl Bethke; Danijela Stjepić

Exkursion mit Seminar: "Orte der Erinnerung an Krieg und Gewalt in Südosteuropa"

Sommersemester 2012

Dr. Mathias Beer

Baden-Württemberg wird 60. Voraussetzungen, Entstehung und Entwicklung eines neuen Bundeslandes

Ringvorlesung: 60 Jahre Baden-Württemberg – 60 Jahre Migration


Jun.Prof. Dr. Carl Bethke

Zeitenwende: Südosteuropas "großer Krieg" und seine Friedensschlüsse, 1912-1913

"Ethnische Säuberungen": Zwangsmigrationen in Südosteuropa im 20. Jahrhundert


PD Dr. Márta Fata

Geschichte Südosteuropas im 17. und 18. Jahrhundert. Zwischen Aufklärung und Orthodoxie

Wintersemester 2011/2012

PD Dr. Márta Fata

Geschichte Südosteuropas. Zwischen Osmanen und Habsburgern im 15. und 16. Jahrhunder
Vorlesung

Prof. Dr. Reinhard Johler / Josef Wolf

Donauschwäbische Grüße zum baden-württembergischen Geburtstag. Ein Recherche-, Dokumentations- und Ausstellungsprojekt